10.05.2015


"Tomorrow you must make a choice. Between deserting and doing your duty. Between running from your destiny and facing it. If you desert, the Augurs will not stop you. You will escape. You will leave the Empire. You will live. But you will find no solace in doing so. Your enemies will hunt you. Shadows will bloom in your heart, and you will become everything you hate - evil, merciless, cruel. You will be chained to the darkness within yourself as surely as if chained to the walls of a prison cell." (S. 65) 

Elias Veturius ist ein Soldat, der Beste seiner Generation, und doch will er nicht länger kämpfen. Zu verhasst ist ihm das ewige Töten, die erdrückende Maske, die er tragen muss und die Gewalt gegen die Feinde des Imperiums. Doch gerade, als er desertieren will, wird er vor eine unglaubliche Wahl gestellt. Und dann begegnet ihm das Sklavenmädchen Laia, das fast ihre ganze Familie verloren hat und nun alles tun würde, um ihren Bruder wiederzubekommen. Auch sich in die Militärakademie als Spionin einzuschleichen, um so den Widerstand zu unterstützen. Während beide sich immer wieder über den Weg laufen und sich langsam Gefühle zwischen ihnen entwickeln, müssen sie sich fragen, wie weit sie tatsächlich gehen würden? Für ihre Familie? Für ihre Freiheit?


                                                              Meine Meinung                                                             

Ich weiß gar nicht mehr so recht, wie ich eigentlich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin. Fest stand für mich aber von Anfang an, dass dieses Buch das Potenzial hat, etwas ganz Großes zu werden. Und ich habe mich nicht getäuscht. Denn was uns Sabaa Tahir hier präsentiert, ist einfach genial und hat für Begeisterungsstürme bei mir gesorgt! Hinter dem gold glänzenden Cover verbirgt sich nämlich eine ebenso glänzende Geschichte mit faszinierenden Charakteren, einem ungewöhnlichen Setting und einer komplexen Handlung voller Magie und politischer Intrigen. Kein Wunder also, dass sich An Ember in the Ashes mühelos in die Riege meiner liebsten Jugendbuchserien eingefügt hat und ich es kaum aus der Hand legen konnte. Für mich ist es jetzt schon das Jugendbuch des Jahres!

Abwechselnd aus der Sicht von Laia und Elias erzählt uns Sabaa Tahir das packende Schicksal einer Sklavin und eines Soldaten und verdeutlicht so auf eindringlichste Weise den Kontrast zwischen Herrschenden und Unterdrückten und bringt uns die Lebensumstände beider Klassen näher. Laia, die eigentlich zu den Gelehrten gehört, lässt sich nach dem Tod ihrer Familie und der Entführung ihres Bruders vom Widerstand in die Militärakademie Blackcliff einschleusen, um dort als Sklavin zu spionieren. Eine Aufgabe, die sie in tödliche Gefahr bringt. Elias dagegen ist der beste Soldat der Blackcliff-Akademie, doch hat schon längst die Lust am Kämpfen verloren. Schon lange plant er seine Flucht, bis ihn die mythischen Auguren vor eine unglaubliche Wahl stellen...

Sabaa Tahir hat hier eine unheimlich komplexe und faszinierende Welt voller Details und Ideen geschaffen, die mich sofort begeistert hat. Das Imperium, dem Elias dient, erinnert stark an das römische Reich mit seiner strengen Militärtradition und ihrer Sklavenhaltung. So sind auch viele Begrifflichkeiten oder die Namen der Soldaten römisch angehaucht. Darin eingewoben hat Sabaa Tahir mythisch-arabische Einschläge, denn obwohl die Gelehrten ihre Existenz bestreiten, durchstreifen auch magische Wesen wie Dschinns oder Efrite die Welt, von denen sich die Wüstenstämme in lauen Nächten am Lagerfeuer erzählen. 

Das Händchen, das Sabaa Tahir für die Erschaffung komplexer Welten hat, beweist sie auch bei ihren Charakteren, die genauso vielschichtig sind. Hier gibt es keine Schwarz-Weiß Malerei. Jeder Charakter scheint ein Geheimnis zu hüten, hinter jedem steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermutet und alle haben sie Ecken und Kanten. So zeigt Elias nicht nur Mitgefühl, sondern man sieht auch immer wieder eine dunkle Seite in ihm hervorschimmern und Laia schwankt zwischen Mut und Verzweiflung. Auch der grandiose Cast aus Nebencharakteren ist ganz wunderbar gelungen  mit undurchschaubaren Charakteren wie der grausamen Kommandantin der Akademie oder Elias Freundin Helena, die zwischen ihrer Loyalität gegenüber dem Imperium und ihren Gefühlen für Elias schwankt.   

Auch wenn es ein Jugendbuch ist, geht es in An Ember in the Ashes doch sehr brutal und erschütternd zu. Misshandlungen und Vergewaltigungen von Sklaven sind alltäglich und auch die Soldaten erwarten schlimmste Strafen bei Verfehlungen. Mich hat das Buch emotional wirklich mitgenommen und an die Seiten gefesselt, denn man durchläuft ein wahres Feuerwerk an Gefühlen, bestehend aus Schuld, Loyalität, Angst, Hoffnung, Misstrauen und Verlangen. Sehr gefallen hat mir auch, dass die Gefühle, die hier zwischen Laia und Elias entstehen, nicht aufdringlich sind, sondern gekonnt und zurückhaltend in die Geschichte eingeflochten werden und sie so wunderbar ergänzen. 

Um es auf den Punkt zu bringen: An Ember in the Ashes hat mich von der ersten Seite an fasziniert und bis zum Schluss gefesselt. Ich bin absolut begeistert von diesem Debüt und kann nur hoffen, dass uns Sabaa Tahir bald mit einem weiteren Band erfreut. Zwar ist momentan noch keine Fortsetzung in Planung, doch das hängt scheinbar eher vom Verlag ab als von der Autorin selbst, die die Geschichte zumindest in ihrem Kopf schon längst weitergesponnen hat. Also Leute, lest unbedingt An Ember in the Ashes, sonst verpasst ihr das Jugendbuch des Jahres!

Die deutsche Ausgabe

 
An Ember in the Ashes - Sabaa Tahir
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Razorbill (28. April 2015)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1595148035

Tagged: , ,

Kommentare:

  1. Ich kann dir nur zustimmen. Es ist soooooooooooooooo gut! Meine Rezi kommt zum Ende der Woche.
    Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen - auch wenn ich den Tweet der Autorin etwas anders verstanden habe. Aber das macht ja nix. ;)
    Übrigens finde ich die englische Ausgabe hübscher!

    Hab einen schönen Tag!
    *drück* Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi meine Liebe, das deutsche Cover hat zwar auch was, aber vom Detailreichtum her kann es einfach nicht mit dem Original mithalten.

      Löschen
  2. Halli hallo

    Jaaaaaaa! Endlich mal wieder ein fünf Sterne Buch!!!
    Eine Fortsetzung wäre auch für mich hier definitiv mal wünschenswert, obwohl ich trotzdem mit dem Ende leben könnte ;)
    Mir gefällt das englische Cover auch viel besser es wirkt einfach orientalischer ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, das Ende könnte auch so stehenbleiben. Aber warum, wenn die Autorin die Charaktere und Story schon weitergesponnen hat? :-) Ich hoffe ja sehr, dass es eine Fortsetzung gibt. Sonst müssen wir Sabaa Tahir eben vom Selfpublishing überzeugen :-D

      Löschen
  3. Das Buch klingt soo gut, muss ich mir unbedingt auch holen, sobald mein Buchkaufverbot vorbei ist ;) Ich finde das englische Cover auch echt toll, weshalb ich gar nicht mehr so traurig bin, dass ich keine deutsche Ausgabe gewonnen habe (obschon das natürlich auch toll gewesen wäre) ;)

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja, ein Buchkaufverbot kann in Ausnahmefällen gebrochen werden :-P Und hierfür lohnt sich die Ausnahme echt :-D

      Löschen
  4. Amen! Kann ich nur so unterstreichen. Ich habe nichts bzw. nur den Einheitsbrei erwartet, und wurde wirklich überrascht. Originell und so spannend und catchy.
    Lass uns mal hoffen, dass der US-Verlag sich nicht zu sehr von den $-Zeichen einwickeln lässt. Menno. Da will ich wirklich eine Fortsetzung von sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade geguckt, das Buch steht momentan auf Platz 6 der NY Times Bestseller-Liste. Das sollte dem Verlag ja hoffentlich erfolgreich genug sein, um auch eine Fortsetzung zu finanzieren :-)

      Löschen
  5. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich hab es in englisch auch noch hier stehen. Hab aber vorab schon das deutsche Buch gelesen. War leider nicht sooo begeistert davon, wie du! Aber Geschmäcker halt...^^

    AntwortenLöschen