Warum plötzlich alle scharf auf die Stiefbrüder sind

16:01

Er ist unheimlich gutaussehend, mürrisch, und schleppt jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause - der sexy Stiefbruder. Und er bevölkert plötzlich jedes New Adult-Buch, welches auf den Markt kommt. Willkommen zum neuesten angesagten Klischee! 

Erst waren es Vampire, dann Rockstars, jetzt sind die Stiefbrüder dran und werden zum neuen Sexsymbol stilisiert. Die englischsprachige Liste der Stiefbruder-Geschichten bei Goodreads zählt immerhin schon 111 Bücher und ein Ende ist nicht in Sicht. Doch warum sind Stiefbrüder plötzlich so begehrt? Warum sind Bücher wie "Stepbrother Dearest" oder "Dark Love: Dich darf ich nicht lieben" gerade so beliebt? 

Die Lösung scheint einfach: Stiefbrüder sind einfach verdammt heiß! Zumindest die in Büchern. Diejenigen, die vielleicht tatsächlich einen Stiefbruder zuhause sitzen haben, werden darüber wohl nur den Kopf schütteln können, denn selten sieht der Stiefbruder so aus wie die, die in den Büchern beschrieben werden. Sieht man sich die Cover mal an, fällt auf, dass alle Stiefbrüder muskulöse, tätowierte Sahneschnittchen sind, mit denen man doch nur zu gerne unter einem Dach wohnen würde, nicht wahr?


Mal abgesehen von der äußeren Verpackung, sind Stiefbrüder aber aus einem ganz simplen Grund so angesagt: "Stiefbruder" ist einfach nur ein anderes Label für ein altbekanntes Stereotyp, auf das wir LeserInnen schon die ganze Zeit abfahren. Dahinter steckt nämlich wieder einmal der sexy Bad Boy, von dem wir scheinbar einfach nicht genug kriegen können. Er verhält sich der Protagonistin gegenüber wie ein Arsch und wechselt seine Partnerinnen so schnell wie seine Unterhosen, aber ab und zu blitzt doch seine verletzliche Seele durch oder er schenkt ihr ein verführerisches Lächeln und ZACK, schon ist es um sie (und uns) geschehen. Garniert mit ein paar Tattoos und einer fast schon obligatorischen tragischen Hintergrundgeschichte ist das Grundgerüst für den Bad Boy aka Stiefbruder perfekt.

Nun kommt zum üblichen Bad Boy-Charme noch der Reiz des Verbotenen dazu. Der Stiefbruder ist, auch wenn nicht blutsverwandt, doch irgendwie tabu, und eine Beziehung zu ihm muss heimlich, hinter geschlossenen Türen oder bei flüchtigen Begegnungen stattfinden, wenn die Eltern nicht zuhause sind. Hach, das macht es doch gleich nochmal viel aufregender, nicht wahr? Kein Wunder dass es in fast allen Geschichten heiß hergeht und die einzige Beziehung, die sich zwischen den beiden Stiefgeschwistern entwickelt, sexueller Natur ist.

Leider sind die meisten dieser Geschichten nur der gleiche müde Abklatsch der Bad Boy New Adult-Geschichten, die schon auf dem Markt kursieren. Und so gestaltet sich die Suche nach richtig guten Stiefbruder-Geschichten inmitten der Pornoverschnitte wieder einmal als schwierig.

Was haltet ihr von dem neuen Trend? Findet ihr die Stiefbrüder auch so scharf? Oder ist es eh immer nur das Gleiche? Und welche Stiefbruder-Geschichten könnt ihr empfehlen?

P.S: Ich empfehle ja immer gerne das englische "Reason and Romance", eine wirklich gute Stiefbruder-Geschichte, in der Sex nicht im Vordergrund steht.

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Ich denke immer, dass da tatsächlich das "Verbotene" im Vordergrund steht. Ich meine, wenige geben es zu, aber es scheint als wären Geschichten in Richtung Inzest schon sehr beliebt und da ist der Stiefbruder die legale Variante... Da ich selbst mit New Adult wegen dem Fokus auf den Sex nicht viel anfangen kann, auch nicht mit vielen Stiefbruder-Geschichten. Aber komplett dagegen bin ich auch nicht, wenn sie gut gemacht sind, wieso nicht? Ständig bräuchte ich das nicht. Und auf Bad Boys stehe ich bei Contemporaries sowieso fast nie, die mag ich eher bei Fantasy/Paranormal Geschichten... einfach weil mir so ein Bad Boy nie und nimmer ins Bett käme... urgh... da denke ich nur an STDs und die Liebe ist tot. XD

    AntwortenLöschen
  2. So gesehen, stimmt alles was du geschrieben hast. Viel unterscheiden sich die Stiefbrüder ja nicht von ihren Kollegen den Rockstars und den BadBoys. Allerdings kann ich die Faszination schon nachvollziehen...
    Es ist halt etwas verbotenes und seien wir mal ehrlich: Ich liebe Geschichten in denen ich vom vornhinein schon weiß das Drama vorprogrammiert ist.

    Meine Empfehlung: Rush of Love. Einer meiner absoluten Lieblinge und Rush gehört immer noch zu meinen Top 10 Bookboyfriends.

    AntwortenLöschen
  3. Ich geb dir Recht - Stiefbrüder sind nur eine neue BadBoyMasche, aber auch wieder eine Heiße :) Ich mag sie. Rocker, Vampire, Rockstars, Stiefbrüder - du hast übrigen die Fighter/Sportler vergessen ^^ alle haben ein Problem - es gibt immer einen Hype um eine der Typen und wir stürzen uns drauf, dann haben wir unseren Hunger gestillt und es muß was neues her - mein aktuelles Stiefbruder-Häppchen ist übrigen von Biancaa Iosivoni - Was auch immer geschieht. Der Sex steht eher im Hintergrund, auch wenn es ihn gibt, aber die Dynamic und der verschärfende Faktor von Unfalltot des Vaters, hat mich geflasht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bevor es zu Ende war und musste nachher mit 2 h Schlaf ins Büro. So machen 12 h Tage keinen Spass :( Schon garnicht in meinem gehobenen Alter ;)

    LG Kathleen

    Hier der Link zur Rezi: http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2016/06/bianca-iosivoni-was-auch-immer-geschieht.html

    AntwortenLöschen
  4. Hey Friedelchen :)

    mir ist auch schon aufgefallen, dass der Trend sich in diese Richtung bewegt und muss ganz ehrlich sagen, dass ich immer gedacht habe "Bah! Sowas lese ich ganz sicher nicht!". Bis ich von Bianca Iosivoni "Was auch immer geschieht" bekommen habe und es mir wie Schnuffelchen ging, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Hier spielt der Faktor Stiefbruder aber auch eher eine nebensächlichere Rolle. Damit reicht es mir aber auch schon an Stiefbrüdern und ich widme mich lieber wieder den traditionellen Rockstars und Sportlern zu. :D

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen
  5. Hey

    also ich hab nur ein Stiefbruderbuch gelesen und zwar "was auch immer geschieht" von Bianca Iosivoni. Ich fand es super und natürlich spielt das "Verbotene" da schon eine Rolle, aber ich renn jetzt nicht los, und hol mir noch 50 Bücher zu dem Thema.

    Oh warte ... nein .. Ich hab noch Huge x2 gelesen. Da gehts um eine richtig dumme Schnalle, die total hinter ihren heißen, geilen Zwillingsstiefbrüdern hersabbert. Weil ... ein Stiefbruder ist ja nicht genug. NEIN! Mach Zwillinge drauß und lass die Prota 24/7 drüber nachdenken, wie hot es wäre beide gleichzeitig zu vernaschen. Oo
    Ne, das Buch war nix.

    XD

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. huhu,

    da ich eigentliche nie New Adult lese ist mir dieser Trend noch nicht aufgefallen. Aber ich glaube es geht da ums Verbotene. Und darum, dass die Protagonistin den Herren ja quasi auf dem Silbertablett serviert bekommt :D

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen