Independent Study - Du denkst, die Auslese ist vorbei? Von wegen!

12:17



Achtung, enthält Spoiler für "Die Auslese"!

Failure is not an option

Cia hat es geschafft: gemeinsam mit Tomas hat sie die brutalen Auslese für die Universität bestanden und gehört nun zur Elite ihres Landes. Doch niemand von den anderen Schülern ahnt, was sie dafür alles tun mussten, dank des Vergessens-Serums. Niemand außer Cia, die sich aufgrund der Nachricht, die sie sich selbst hinterlassen hat, an alles erinnert, jeden Mord, jeden Verrat. Doch bald schon soll ihr gerade dieses Wissen helfen, denn auch an der Uni muss sie feststellen, dass die Tests noch lange nicht vorbei sind. Kaum sind alle ihrem jeweiligen Fachbereiche zugewiesen, müssen die Neulinge einen Initiationsritus über sich ergehen lassen, nicht weniger subtil und tödlich als der der Auslese. Und diesmal muss Cia sich ausgerechnet auf diejenigen verlassen, die sie schon einmal betrogen haben...


                                                            Meine Meinung                                                            

Trotz teilweiser Kritik, dass die Geschichte zu sehr an die Hunger Games erinnere, konnte "Die Auslese" die meisten deutschen Leser von sich überzeugen - so auch mich. Die Geschichte von Malencia und ihren Freunden, die für einen der extrem begehrten Studienplätze des Commonwealth brutale Prüfungen über sich ergehen lassen müssen, fand ich von Anfang an spannend und andersartig. Und auch Teil 2 setzt die Geschichte genauso spannend fort. Wieder sind wir gemeinsam mit Cia am Rätseln und am Zweifeln, wem man eigentlich vertrauen kann; und da soll man auch noch nebenbei studieren? ;-)

Dabei könnte Cia anfangs nicht glücklicher sein. Sie ist für das Studium an der Universität zugelassen worden, gemeinsam mit dem Jungen, den sie liebt und hofft nun, dem technischen Fachbereich zugeordnet zu werden. Doch dann findet Cia ihre eigenen Aufzeichnungen, die ihr die bittere Wahrheit über die Auslese enthüllen: Wie viele ihrer Freunde bei den brutalen Prüfungen gestorben sind. Wie Will, den sie eigentlich zu ihren Freunden zählt, versucht hat, sie und Tomas zu töten. Und wie Tomas selbst scheinbar zum Mörder geworden ist. Cia weiß, dass sie Stillschweigen bewahren muss, wenn sie nicht auffliegen will. Aber sie weiß auch, dass sie etwas tun muss, wenn zukünftige Kinder nicht dasselbe durchmachen sollen wie sie selbst...

Es war echt interessant zu sehen, wie Cia mit dieser neuen Situation umgeht, besonders, als sie während des Initiationsritus ihres Fachbereichs ausgerechnet mit denen zusammenarbeiten muss, die sie in der Auslese schon einmal verraten haben. Was mir schon bei Teil 1 gefallen hat und auch hier wieder sehr gut dargestellt wurde, sind die psychologischen Aspekte der Geschichte. Cia befindet sich in ständiger Ungewissheit. Wem kann sie vertrauen? Wer manipuliert sie nur? Dadurch begegnet uns hier ein Mädchen, welches bedeutend vorsichtiger geworden ist, und das zu Recht. Egal, was sie auf dem Campus macht, immer muss sie sich dabei vor Augen halten, wie ihre Handlungen vielleicht von den Prüfern interpretiert werden könnten und welchen Einfluss sie auf ihr weiteres Studium haben könnten. 

Ich hatte erst ein wenig befürchtet, dass es hier nur einen Aufguss des ersten Teils geben würde, denn mal ehrlich, noch weitere Prüfungen? Was kann uns da schon Neues erwarten? Und es gibt einen Teil des Buches, der vom Ablauf her sehr dem Vorgänger ähnelt. Cia wird vor Aufgaben gestellt, sie versinkt in langen inneren Reflexionen und Überlegungen und meistert die Aufgaben natürlich durch ihr angeeignetes Wissen. Einerseits fand ich es wieder cool, ihre Gedankengänge und logischen Schlussfolgerungen nachvollziehen zu können, andererseits war ich aber auch froh, dass diese Prüfungen hier nicht den Großteil des Buches einnehmen, sondern wir auch mehr über das System an sich und die Welt außerhalb der Universität erfahren. In Teil 1 wurde es ja schon vereinzelt angedeutet, und hier wird es nun offensichtlich: nicht alle Menschen sind mit dem System der Auslese einverstanden und planen einen Widerstand. 

Ihr seht, langweilig wird es also nicht. Es passiert tatsächlich sehr viel und Teil 2 endet auch noch mit einem fiesen Cliffhanger, der den Griff zum letzten Teil - "Graduation Day" - eigentlich unverzichtbar macht. Ich bin gespannt, ob Cia es denn tatsächlich bis zu ihrem Abschluss schafft :-)

Die deutsche Übersetzung

The Testing 2: Independent Study - Joelle Charbonneau
Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: The Templar Company Ltd. (1. Januar 2014)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1848771681

Willis Fazit:




You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ich hab deine Rezi jetzt nur mal so ganz gob überflogen, weil ich das Buch, wenn es auf deutsch erscheint, unbedingt auch lesen möchte. Allerdings weiß ich aus dem ersten Band so gut wie nichts mehr. :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, also du musst dich nicht an die ganzen Prüfungen erinnern. Man kriegt auch am Anfang nochmal ziemlich gut mit, was bisher geschah.

      Löschen
  2. Ich war von "Die Auslese" weniger als begeistert und habe nicht vor es mal wieder damit zu probieren xD Wobei der zweite Teil schon wirklich gut klingt ^-^
    Die englischen Cover zu Obsidian finde ich jetzt nicht mega schön, ich selber hätte lieber auf die deutsche Übersetzung gewartet :D (wenn ich ein Fan wäre xD)

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi May, naja, wenn du den ersten nicht so mochtest, dann lass es lieber, denn von der Art her ist es halt einfach nochmal dasselbe :-)

      Löschen
  3. Das klingt bombig. Wills auch unbedingt lesen, warte aber auf den deutschen Band. :)
    Schön geschrieben ! Macht Lust aufs Lesen.

    Liebe Grüße,
    Liss =)

    AntwortenLöschen