26.03.2015


Am Dienstag, dem 24.03, hatte ich das Vergnügen, an einem entspannten Leseabend mit Autorin Kati Naumann teilnehmen zu dürfen. Nicht nur Buchblogger waren in das Berliner Maracay Coffee eingeladen, sondern auch DIY- oder Lifestyle-Blogger, eben alle, die was Kreatives machen und sich an einer Lesung mit Teatime erfreuen könnten :-) Zum literarischen Futter in Form der Lesung wurden nämlich auch noch kleine Sandwiches und riesige Muffins gereicht, die zumindest mir den Abend versüßt haben :-)

Während die Musiker sich noch vorbereiten, schiele ich schonmal auf die riesigen Muffins
"
"Die große weite Welt der Mimi Balu" heißt das Buch, welches uns Kati an diesem Abend vorgestellt hat. Darin geht es um besagte Mimi (eigentlich Michaela Balutzke), die vor Jahren aus ihrem kleinen sächsischen Heimatdorf nach London abgehauen ist, um dort ein glamouröses Leben fernab der Backstube ihrer Eltern zu führen. Mimi ist ein sehr kreativer Kopf, die sich bereits an Malerei, Schauspiel und Gesang probiert hat, aber der große Durchbruch ist ihr bisher nicht gelungen. Dabei wird es mit vierzig Jahren langsam mal Zeit...

Direkt in erster Reihe, damit ich auch ja nix verpasse :-)


A
Aus diesem witzigen Frauenroman hat Kati uns einige Szenen vorgelesen, die mich wirklich zum Lachen gebracht haben. Als stimmungsvolle Ergänzung wurde die Lesung zusätzlich musikalisch begleitet vom Trio Mimi Balu, eine kleine Band, die extra für dieses Buch gegründet wurde. Passend zu den Schauplätzen London und sächsisches Dorf wurden Hits von den Beatles, Billy Idol oder Volksklassiker wie "Muss I denn zum Städtele hinaus" gesungen.

Die Band "Mimi Balu". Das in der Mitte ist übrigens Katis Tochter



K
Kati ist eine sehr sympathische, fröhliche Frau und natürlich habe ich sie im Anschluss an die Lesung mit Fragen bombardiert. Ich wollte gerne von ihr wissen, wieviel von Mimi Balu eigentlich autobiografisch ist; immerhin hat Kati, wenn man einmal einen Blick auf ihren Lebenslauf wirft, auch schon quasi ALLES gemacht, genau wie Mimi. Und ja, natürlich steckt viel von ihr selbst in Mimi, denn auch Kati ist ein sehr kreativer Kopf und liebt gerade deshalb die Londoner Metropole. In London hat sie ihren Zweitwohnsitz und konnte deshalb aus erster Hand über ihre Erfahrungen mit London berichten, die sie auch ins Buch hat einfließen lassen.

In London ist es beispielsweise nicht nur sehr einfach, seinen Namen zu ändern, da man einfach nur eine Rechnung mit dem Namen vorzeigen muss, um sich auszuweisen (und so konnte sich Michaela Balutzke eben ganz schnell in Mimi Balu verwandeln), sondern man kann auch an nur einem Wochenende zum zertifizierten Klempner, Elektriker etc. werden. Ja, mit Zertifikat! Was uns Kati allerdings vom Zustand ihrer Wohnung oder den Schwierigkeiten, einen Telefonanschluss zu kriegen erzählt hat, zeigt, wie gut dieses System funktioniert (oder eben nicht) :-P Aber so ist auch Mimi zu ihren diversen Diplomen und Zertifikaten gekommen.

Im Anschluss gab es sogar noch ein kleines Goodie Bag, gefüllt mit leckerem Tee (englischem, natürlich), Keksen, einer herrlich altmodischen Postkarte aus dem kleinen sächsischen Dörfchen Limbach-Oberfrohna, aus dem Mimi ursprünglich stammt, und natürlich ein Exemplar des Buches. Da ich es vom Verlag bereit vorab bekommen habe, liegt es nun also doppelt hier. Da ich es aber selbstverständlich nicht verstauben lassen möchte, bekommt ihr am Welttag des Buches die Chance, dieses Buch zu gewinnen.

Man beachte das kleine Bobby-Lesezeichen. Total süß!



W
Wie ihr seht, war es eine wirklich stimmungsvolle und gemütliche Lesung, die mir richtig Lust auf das Buch gemacht hat. An dieser Stelle noch vielen Dank an Kati, das Mimi Balu Trio und das Maracay Coffee für den schönen Abend!

Tagged: , ,

Kommentare:

  1. Schöner Bericht! Ich habe zu der Lesung auch schon einen anderen gelesen und das Buch macht jetzt wirklich neugierig! Bin gespannt, wie du es finden wirst! :)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht und schöne, stimmungsvolle Bilder! :)
    Das Buch klingt lustig, chaotisch und spannend.

    Liebe Grüße,

    Claudi

    AntwortenLöschen